Senator Scheele besucht Flüchtlingsnetzwerke

Am 09.04.2014 besuchten der Senator für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Herr Detlef Scheele gemeinsam mit der Amtsleiterin, Frau Petra Lotzkat sowie drei weiteren Vertreter/innen der Fachbehörde das ESF-Hamburg geförderte Netzwerk „Chancen am FLUCHTort Hamburg“ sowie das vom Bund geförderte Netzwerk „FLUCHTort Hamburg Plus“, die in ihrer Projektarbeit eng verzahnt sind.

 

Im Mittelpunkt stand der Erfahrungsaustausch über ausgewählte Projektschwerpunkte: Es wurden Erfahrungen in der Ausbildungsvorbereitung von jungen Flüchtlingen sowie ihre Vermittlung in Ausbildungsverhältnisse thematisiert. In dem Zusammenhang schilderten zwei Auszubildende stellvertretend aus eigener Sicht ihre Lebenssituation sowie ihren schulischen und beruflichen Werdegang und ihre Erfahrungen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Kefil Atanda, Auszubildender in der Altenpflege und Noorana Babaeva, angehende Auszubildende zur Rechtsanwaltsfachangestellten werden vom Teilprojekt „Utkiek“ von basis und woge e.V. betreut.

Anschließend wurden Arbeitsansätze zur Vermittlung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung von Erwachsenen vorgestellt. Bedeutsam sind in dem Zusammenhang die Kompetenzfeststellung und die Förderung der Weiterbildung – u.a. die berufsbezogene Sprachförderung. Verknüpft mit den praktischen Erfahrungen der Netzwerkpartner wurde auch auf die gute Zusammenarbeit mit Hamburger Wirtschaftsbetrieben verwiesen, aber auch gesetzliche Hürden thematisiert, die in der Praxis der Netzwerke die berufliche Integration von Flüchtlingen behindern. Aktuelles Beispiel dafür ist der Stopp der berufsbezogenen Sprachförderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.