Publikationen

Der neue FLUCHTort-Newsletter ist erschienen. Sie finden dort Beiträge u.a. zu folgenden Themen:
- Die Bundesregierung bringt umfassende Reformen für Flüchtlinge auf den Weg
- Der erste iranische Segelmacher-Auszubildende Deutschlands
- Azubi-Stammtisch stellt sich auf einer Veranstaltung in der Handelskammer vor
- FLUCHort-Projekte besichtigen Lufthansa Technik AG
- Neues Bildungsangebot erprobt Dualisierung der Lernorte mit betrieblicher Integrationsbegleitung

Unter dem Titel „Inklusion auf Raten – Zur Teilhabe von Flüchtlingen an Ausbildung und Arbeit“ haben Maren Gag und Franziska Voges ein Buch herausgegeben, das im März 2014 beim Waxmann Verlag erschienen ist. Um zum Diskurs über gesellschaftliche Teilhabegerechtigkeit beizutragen, werden in diesem Sammelband aus der Perspektive der Forschung, Politik und Projektpraxis Chancen und Problemlagen zu verschiedenen Arbeitsfeldern im Kontext der beruflichen Integration von Flüchtlingen thematisiert. Integrationspolitische Bezüge werden unter den Vorzeichen politischer Rahmenbedingungen reflektiert sowie zukunftsweisende Netzwerkstrukturen am Beispiel des Standortes Hamburg illustriert.

Mehr

Bestellflyer hier

 

Rezension Dr. Monika Bethscheider, Bundesinstitut für Berufbildung, August 2014

Rezension Julia Ebhardt, August 2014

Rezension von Prof. Dr. Marc Thielen, Universität Bremen, September 2014


 

 

Der "Leitfaden zu Arbeitsmarktzugang und -förderung. Flüchtlinge. Kundinnen und Kunden der Arbeitsagenturen und JobCenter" wurde aktualisiert. Er wurde erstellt im Rahmen des "ESF-Bundesprogramms zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge". Der Leitfaden richtet sich an Mitarbeitende der Arbeitsverwaltung, ist aber auch für weitere Akteure der beruflichen Integration von Flüchtlingen hilfreich. Er enthält einen Überblick über die verschiedenen Aufenthaltsstatus und die damit verbundenen möglichen Angebote an Förderung und Beratung durch Arbeitsagentur und JobCenter. Darüber hinaus sind auch die Kontaktdaten der  Projekte vor Ort angegeben.

Der neue FLUCHTort-Newsletter ist erschienen. Sie finden dort Beiträge u.a. zu folgenden Themen:
- Verlängerung des Bleiberechtsprogramms
- Schulungen von Multiplikator/innen zu fluchtspezifischen Themen
- politische Bildung für Flüchtlinge
- und Porträits von Teilnehmenden aus unserem Netzwerk

FLUCHTort Hamburg Plus veröffentlicht Broschüre zum Thema "Vermittlung von Flüchtlingen in Ausbildung und Arbeit". In der Broschüre wird stellvertretend für alle Hamburger Betriebe, die sich in der Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen engagieren, die Sichtweise von zehn Betrieben auf das Thema vorgestellt.

Die Broschüre kann ab Mitte Juni 2013 bezogen werden über:
FLUCHTort Hamburg Plus
Maren Gag/Franziska Voges
Nagelsweg 14, 20097 Hamburg

 

 

Lesen Sie hier im Newsletter April 2013 u.a. zu folgenden Themen:

  • Beschäftigen und integrieren Senatsempfang für Hamburger Betriebe
  • Arbeitgeber im Gespräch
  • Interview mit Doris Schiller, Arbeitsagentur, zuständig für die Arbeitsmarktprüfung
  • Bildungsgutschein: Ermessensspielraum nutzen
  • Europäisches Lernseminar

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales veröffentlicht die Zwischenbilanz der Programmevaluation über die Ergebnisse der 28 Projektverbünde aus dem ESF-Bundesprogramm zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt.

 

 

Lesen Sie hier im Newsletter Dezember 2012 u.a. zu folgenden Themen:

  •  Bildungsbericht zur Situation Hamburger Flüchtlinge im Übergang Schule/Beruf
  • neues Hamburger Handlungskonzept Integration nimmt Flüchtlinge in den Blick
  • Sprachförderung: Öffnung der ESF-Bamf Kurse
  • Hamburger Gesetzgebungsinitiative für eine neue Bleiberechtsregelung
  • und Berichten über erfolgreiche berufliche Integration von Flüchtlingen in Hamburg
  • FLUCHTort Hamburg im Erfahrungsaustausch auf europäischer Ebene
    Die Projektergebnisse aus dem europäischen Projektverbund „Integration Refugees into the European educational and labour market: Requirements for a target oriented approach (EduAsyl)“ liegen vor. In diesen Projektzusammenhang, an dem die passage als Partner beteiligt war, konnten zahlreiche Erfahrungen aus dem Hamburger Netzwerk in den europäischen Dialog eingebracht und wertvolle neue Impulse für die Arbeit in Hamburg gewonnen werden.
    Die einzelnen Ergebnisse finden Sie hier »

 

 

  • Bildungsbericht zur Situation junger Flüchtlinge im Hamburger Übergangssystem Schule/Beruf liegt vor

    Der Bildungsbericht, den Maren Gag zusammen mit dem Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Joachim Schroeder (Universität Hamburg) erstellt hat, konnte jetzt den zuständigen Stellen vorgelegt werden mit dem Ziel, nachträgliche Reformen im Hamburger Übergangssystem Schule/Beruf anzuregen. Die Erstellung geht zurück auf das ebenfalls von den beiden Autor/innen entwickelte Konzept „Refugee Monitoring“, das darauf abzielt, die Wirksamkeit einer Integrationspolitik für Flüchtlinge in Hamburg zu überprüfen und eine regelmäßige Berichterstattung zu implementieren (siehe auch Ergebnisse des Werkstattgesprächs vom 22.6.2011 auf dieser Seite).

    Zum Bildungsbericht
    (download)
    Zusammenfassung der Ergebnisse und Empfehlungen
    (download)

 

 

  • Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein Jubiläumsausgabe des Schleppers
    Die vom Förderverein PRO ASYL e.V. geförderte Ausgabe 57/58 des Quartalsmagazins für Migration und Flüchtlingssolidarität ist erschienen
    Das 84 Seiten starke Heft "Zwei Jahrzehnte Solidarität" ist als Jubiläumsausgabe des "Schleppers" zum 20-jährigen Bestehen des Flüchtlingsrates Schleswig-Holstein erschienen.
    Themen sind unter anderem: die Situation in den Fluchtherkunftsländern Norkaukasus, Afghanistan, Syrien, Iran und Palästina. Die prekäre Situation der Opfer der EU-Flüchtlingsabwehrpolitik auf Malta, aus Ghana und in der gesamten Mittelmeerregion. Aus Schleswig-Holstein und Hamburg gibt es Berichte zur Bundesratsinitiative für ein Bleiberecht für langjährig Geduldete, über die Lage in der Abschiebungshaft.
    Das Heft kann in der Geschäftsstelle des Flüchtlingsrates Schleswig-Holstein bestellt werden - auch in Mehrzahl für WeiterverteilerInnen: office@frsh.de, T. 0431-735 000, F. 736 077.
    Sämtliche bisherigen Ausgaben des Magazins DER SCHLEPPER sind im Internet verfügbar: www.frsh.de/schlepper/

 

 

Produktbaukasten 2010
  • Produktbaukasten 2010

    Das Nationale Thematische Netzwerk im ESF-Bundesprogramm für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt legt als ein Teilergebnis der ersten Förderrunde (September 2008 bis Oktober 2010) eine Auswahl der in den bundesweit geförderten regionalen Netzwerken entstandenen Produkte vor.
    Ziel ist es, mit den vorliegenden Materialbeispielen themen- und zielgruppenspezifische Angebote abzubilden, die sich in der Praxis schon bewährt haben und sich als „good practice“ auch anderenorts zu einer den jeweiligen Bedarfen angepassten Umsetzung empfehlen.

    (publiziert: März 2011)

     

  • Wir sind hier
    Portraits von Hamburger Flüchtlingen und Bleibeberechtigten auf ihrem Weg in den Beruf
    Broschüre, 16 Seiten, Oktober 2010
Zwischenbilanz: Meilensteine und Stolpersteine

 


Informationen und Materialien aus den Entwicklungspartnerschaften der Europäischen Gemeinschaftsinitiative EQUAL 2002 – 2007

  • Qualifizierungsoffensive für Asylbewerberinnen und Flüchtlinge in Hamburg und
  • FLUCHTort Hamburg – Berufliche Qualifizierung für Flüchtlinge

 

 

FOTOAUSSTELLUNG

Wege in Ausbildung und Qualifizierung

Portraits und Berichte von Flüchtlingen in Hamburg

Flyer zum Herunterladen


 

Hier finden Sie Veröffentlichungen der Entwicklungspartnerschaft "FLUCHTORT HAMBURG" 2005 - 2007:



Publikationen aus der ersten EQUAL-Förderrunde

 

  • "Was bleibt?" (Langfassung)
    Qualifizierungsoffensive für Asylbewerber/innen und Flüchtlinge in Hamburg Joachim Schroeder & Louis Henri Seukwa, Evaluationsbericht Hamburg, 2005, pdf-Datei

  • "Was bleibt?" (Kurzfassung)
    Qualifizierungsoffensive für Asylbewerber/innen und Flüchtlinge in Hamburg Joachim Schroeder & Louis Henri Seukwa, Evaluationsbericht Auszüge Konflikte - Ergebnisse - Empfehlungen, Hamburg, 2005, pdf-Datei

  • "Barrieren brechen Modelle maßschneidern"
    Entwicklungspartnerschaft Qualifizierungsoffensive für Asylbewerber/innen und Flüchtlinge in Hamburg Bausteine zur beruflichen Förderung und Qualifzierung von Asylsuchenden und Flüchtlingen, Ein Praxis-Reader, Hamburg, 2005, pdf-Datei

  • "Hochmotiviert und abgebremst"
    EQUAL-Teilnehmerinnen im Ausbildungsalltag, Ein Dokumentarfilm der H3 Hamburg; der Film kann bei passage bestellt werden.

  • "Expertise: Lokaler Arbeitsmarkt, Kompetenzen und Bedarfe der Equal-Teilnehmer/innen ? Nachfrage und Angebot"
    Andreas Hieronymus / EQUAL-Entwicklungspartnerschaft: Qualifizierungsoffensive für Flüchtlinge und Asylbewerber/innen in Hamburg. Erhebungsinstrument zur Ermittlung von Potenzialen und Qualifikationen von Migrant/innen und Flüchtlingen. Hamburg 2004.

  • "Handreichung zum Interviewleitfaden"
    Andreas Hieronymus / EQUAL-Entwicklungspartnerschaft: Qualifizierungsoffensive für Flüchtlinge und Asylbewerber/innen in Hamburg 2004. Eine Leitfaden zur Erkennung von Potenzialen bei Flüchtlingen zur Erleichterung der Integration in Ausbildung und Arbeitsmarkt. Der Leitfaden enthält ergänzende Informationen zum obigen Text "Leitfaden zur Qualifizierung für Migrantinnen in Europa".



Here you can find publications of the development partnership "FLUCHTORT HAMBURG".